,

Ganzheitliche Psychosomatik aus der Sicht des Yoga & Ayurveda, Workshop 23.08. – 25.08. 2019


Ganzheitliche Psychosomatik aus der Sicht des Yoga & Ayurveda, ein Wochenend-Workshop mit Prof. Dr. Martin Mittwede

„Viele menschliche Probleme haben ihre Ursache weniger in den äußeren Lebensbedingungen als in der Unruhe des eigenen Geistes und dem fehlenden seelischen Gleichgewicht“  Dalai Lama

Die Verbindung von Psyche und Körper ist im Yoga ein zentrales Thema, beide beeinflussen sich gegenseitig und gehören letzten Endes untrennbar zusammen.

Psychosomatik in der Ayur Yogatherapie Burnout und Schlafstörungen

Die Frage nach psychosomatischen Beschwerden ist auch ein Thema der persönlichen Selbsterkenntnis. Wir alle tun unbewusst einiges, um Störungen hervorzurufen. Wir können aber durch Bewusstwerdung, Achtsamkeit, Aufarbeitung von alten Themen und Übungen dazu beitragen, dass wir unsere innere Balance wieder stärken.

In diesem Workshop werden wir im Detail die yogisch-ayurvedische Psychosomatik kennen und verstehen lernen, aber uns dem Thema auch praktisch mit geistigen Übungen wie Visualisierungen und Arbeit mit inneren Bildern nähern.

Die Themen des Workshops:

Grundlagen ganzheitliche Psychosomatik aus der Sicht des Yoga & Ayurveda und die Entstehung von Krankheiten wie:

  • Burnout
  • Migräne
  • Schlafstörungen
  • Störungen des Verdauungstraktes
  • Gelenksbeschwerden
  • Wechseljahrsbeschwerden
  • Blutdruck
  • Herzbeschwerden

 

Ganzheitliche Psychosomatik aus der Sicht des Yoga & Ayurveda

Prof. Dr. Martin Mittwede ist Indologe und Religionswissenschaftler. Yoga, Ayurveda und indische Philosophie sind seine Spezialthemen, in denen er seit 30 Jahren unterrichtet und in workshops sein tiefes wissen der Originalschriften lebendig weitergibt. In seiner Praxis für Psychotherapie in Frankfurt/Main behandelt er Patienten auf der Basis eines ganzheitlichen Ansatzes, der westliche Tiefenpsychologie mit der Spiritualität des Yoga u.a. Traditionen verbindet.

 

 

 

 


Psychosomatik und Ayur Yogatherapie

In der Ayur Yogatherapie ist es uns sehr wichtig, die psychosomatischen Verflechtungen und Ursachen verbreiteter Krankheitsbilder aufzuzeigen und dabei deutlich zu machen, welche Chance für unsere weitere Entwicklung im Verständnis der Zusammenhänge liegt.
Dank der Weisheit unseres Körpers können wir Signale und Botschaften empfangen, die uns neue Wege eröffnen können und uns deutlich machen, was wir in diesem Moment wirklich brauchen, um wieder in einer erfüllenden Verbindung mit uns und unserer Umwelt zu sein.

Mit Hilfe der ganzheitlichen Psychosomatik und der Ayur Yogatherapie können diese Muster transformiert und der Geist neu ausgerichtet werden. Ein Grundverständnis für die psychosomatischen Zusammenhänge ist daher sehr hilfreich. Anhand einiger Beispiele von häufigen Krankheitsbildern der heutigen Zeit, wie Burnout, Schlafstörungen, Störungen des Verdauungstraktes, werden wir die psychosomatischen Zusammenhänge verdeutlichen und eine Reihe hilfreicher Maßnahmen und Übungen anbieten.

Aus der Sicht der Psychosomatik und Ayur Yogatherapie betrachten wir den Menschen nicht nur als eine Ansammlung von Organen, sondern sieht ihn eingebunden in ein buntes Geflecht aus ökologischen, ökonomischen, sozialen und psycho-emotionalen Faktoren. Die ganzheitliche Psychosomatik erweitert diese Sichtweise, indem sie auch feinstofflich-energetische Vorgänge im sozialen und spirituellen Kontext einbezieht. Dabei basiert ihr Verständnis auf einer Reihe von Naturgesetzen, wie sie in der hermetischen Philosophie erstmals beschrieben wurden. Allem voran stehen die Gesetze der Resonanz und Polarität.

Ob äußeres Glück und Erfolg oder innere Einsicht, Erkenntnis und spirituelles Wachstum – wir allein formen aus unserer inneren Haltung, unserem Bewusstsein heraus die dazu in Resonanz gehende Realität. Dies geschieht – ob wir es wollen oder nicht – mit unseren lichtvollen Seiten genauso wie mit unseren Schattenseiten. Nur allzu oft passiert es, dass wir uns in Gedanken verwickeln, die uns aus unserer Mitte herausreißen. Einer unsichtbaren Regenerationskraft haben wir es zu verdanken, dass unser System in solchen Fällen mit Signalen und Symptomen reagiert, so als wollte es uns rechtzeitig auffordern, hinzuschauen um zu erkennen, was uns wirklich fehlt.

Heilung ist Selbstheilung

Jede Form der Heilung ist letztlich Selbstheilung. Lebende Systeme sind in der Lage Selbstorganisationsprozesse in Gang zu setzen. Selbstorganisation hängt jedoch vor allem von den Bedingungen ab, in denen die Selbstorganisation stattfindet. Hier stellt sich die Frage, was für Bedingungen Menschen brauchen, damit Selbstheilungskräfte aktiviert werden können. Was für Kräfte sind es, von denen wir Unterstützung erfahren? Wie fühlen sich diese Kräfte an und woher kommen sie?


Wann:
23.08. – 25.08. 2019

Wo:
Ayur Yoga Center Trier
Zurmaienerstrasse 153c
im Gebäude der Merkur Spielothek
Rückseite, Eingang Rechts 1. Stock
D-54292 Trier

Kosten: €250.-

Organisiert von:

Ayur Yogatherapie Deutschland

Christoph Kraft
Yogalehrer/Yogatherapeut
Ausbildungsleiter AYT Deutschland
Schulstr. 41
D-55767 Brücken
Germany

Tel: 0049 (0)6782 107180
Fax: 0049 (0)6782 107248
Info@yoga-kraft.de
www.yoga-kraftquelle.de

Christoph Kraft Mitglied im BDY

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.